Logo KEM

Sonne, Wasser Wind, die kennt doch jedes Kind - Schüler*innen erklären erneuerbare Energien

Im Zuge dieses Projekts werden die teilnehmenden Schüler*innen selbst zu Lehrenden und tragen ihr Wissen in und über die Region hinaus. In einem partizipativen Prozess wird mit den Schüler*innen eine spannende und interaktive Ausstellung zum Thema "erneuerbare Energien" konzipiert. 

Schüler*innen gestalten nicht nur die Inhalte der Ausstellung und fertigen einfache Modelle und Schaustücke mit regionalen Wirtschaftstreibenden an. Sie sind es auch, die anderen Schüler*innen durch die Ausstellung führen und ihnen die Inhalte erklären.

Helfen wird ihnen dabei das im Zuge des Projekts entwickelte Maskottchen, welches in einem Zeichenwettbewerb ermittelt wird und anschließend als kindergerechte Unterstützung dient. Gezeigt wird die Ausstellung nicht nur in regionalen Schulen, sondern auch in den Gemeinden, um möglichst viele Personen zu erreichen und ihr Bewusstsein dafür nachhaltig zu verändern. 

Zusätzlich besuchen alle Schüler*innen die örtlichen Kraftwerke (Wasserkraftwerk, Nahwärmeversorgung, Photovoltaikanlagen), um einen Einblick in deren Wirkungsweise zu erlangen.

Das Projektteam

DI Alexandra Berger und Dominik Pendl

Klimaschulen 2020/2021

Trotz der andauernden Coronapandemie laufen die Vorbereitungen für das neue Klimaschulenjahr auf Hochtouren. Dieses Jahr steht alles unter dem Motto "Sonne, Wasser, Wind, die kennt doch jedes Kind - Schüler*innen erklären erneuerbare Energien".

Im nachfolgenden Bild kannst du dich genauer über das diesjährige Projekt informieren.